Menü

Datenschutz-Richtlinien

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie ausführlich darüber informieren, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und Ihre Privatsphäre und die uns zur Verfügung gestellten Informationen schützen.

Sollten wir in Zukunft Änderungen an diesen Datenschutzbestimmungen vornehmen, werden wir Sie über diese Website oder auf anderem Wege über die dann geltenden neuen Datenschutzbestimmungen in Kenntnis setzen.

Im Folgenden werden Sie in Form von Fragen und Antworten über die Bedingungen informiert, unter denen unser Unternehmen Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet:

 

Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

  • Identität: HOTEL AGUERE, S.L. Steuernummer (CIF): B38229464.
  • Postanschrift: c/Obispo Rey Redondo, 55, 38201 – La Laguna (Santa Cruz de Tenerife)
  • Telefon: (0034) 928 81 60 00.
  • E-Mail: lopd@rosahotels.com

Im Folgenden wird diese Einrichtung als „das Hotel“ bezeichnet.

 

Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre persönlichen Daten?

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, zu folgenden Zwecken:

  1. Zur Verwaltung der Kundenbeziehung sowie zur Abrechnung und zum Inkasso der erbrachten Serviceleistungen. Die Bereitstellung der Daten zu diesen Zwecken durch unsere Kunden ist obligatorisch, da andernfalls der Vertrag nicht erfüllt werden kann.
  2. Um die von den Nutzern angeforderten Reservierungen zu verwalten. Die Bereitstellung der angeforderten Daten ist obligatorisch, andernfalls können die Reservierungen nicht bearbeitet und die entsprechenden Dienstleistungen nicht erbracht werden.
  3. Zur Verwaltung der Beziehungen unserer Zulieferer sowie zur Abrechnung und zur Bezahlung der erbrachten Serviceleistungen. Zu diesem Zweck ist es zwingend erforderlich, dass der Zulieferer uns seine Daten zur Verfügung stellt, da andernfalls der Vertrag nicht erfüllt werden kann.
  4. Zur Bearbeitung von Anmeldungen für Veranstaltungen und Aktivitäten, an denen Nutzer teilnehmen möchten. In diesem Fall können die von den Teilnehmern aufgenommenen Fotos oder Videos, insbesondere während der Durchführung dieser Aktivitäten, mit deren vorheriger Zustimmung auf der Website des Unternehmens, in seinen sozialen Netzwerken, in seinen Firmenzeitschriften, auf Anschlägen und allen ähnlichen Medien, die dem Unternehmen gehören, veröffentlicht werden, um für diese Aktivitäten oder Veranstaltungen zu werben. Die Angabe der Daten ist freiwillig, sowohl für die Anmeldung zur Veranstaltung als auch für die Produktion von Bildern und Videos. Werden die Daten nicht angegeben, ist eine Anmeldung zur Veranstaltung nicht möglich und die Bilder und Videos können nicht für die angegebenen Zwecke verwendet werden.
  5. Um Ihre Informationsanfragen, Vorschläge und Beschwerden zu kanalisieren, um mit dem Absender der Informationen in Kontakt zu treten, um auf Ihre Anfrage oder Ihr Anliegen zu antworten und um diese zu verfolgen. Die Übermittlung der Daten zu diesen Zwecken ist freiwillig. Wenn Sie dies jedoch nicht tun, sind wir nicht in der Lage, auf Ihre Anfrage, Frage oder Beschwerde zu antworten. Aus diesem Grund ist die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten für diese Zwecke eine notwendige Voraussetzung, damit wir diese Anfragen bearbeiten können.
  6. Die Zusendung kommerzieller Mitteilungen über unsere Dienstleistungen. Mit diesen Mitteilungen werden die Nutzer über die verschiedenen Serviceleistungen des Hotels und der anderen Unternehmen, die unter der Marke Rosa Group operieren, sowie über die von ihnen organisierten Veranstaltungen informiert. Die Unternehmen, aus denen sich die Rosa-Gruppe zusammensetzt und die alle im Bereich der Hotellerie tätig sind, sind folgende: Gestión Atlántica S.L., Hotel Los Fariones S.A., Hotel Princesa Yaiza S.A., Hotel Aguere S.L., Centro Deportivo Fariones S.L., B.T.L L Lanzarote S.L., Finca de Uga S.L., Playa Blanca Gestión S.L., Room 214 S.L. und Donna Shop S.L.

Wenn der Empfänger unsere Kundinnen und Kunden sind, werden wir Ihnen diese Mitteilungen zukommen lassen. Es sei denn, Sie teilen uns Ihren gegenteiligen Wunsch mit, indem Sie das entsprechende Kästchen bei der Erfassung Ihrer Daten ankreuzen oder uns zu einem späteren Zeitpunkt in irgendeiner Form darüber informieren.

Wenn Sie jedoch keinen Vertrag mit uns abgeschlossen haben, werden wir Ihnen keine kommerziellen Informationen über das Hotel zusenden, es sei denn, Sie haben uns dazu ausdrücklich ermächtigt. Auch wenn Sie unser Kunde sind, senden wir Ihnen ohne Ihre Zustimmung keine kommerziellen Mitteilungen von anderen Unternehmen, die unter der Marke der Rosa Gruppe tätig sind. Diese Zustimmung ist freiwillig. Eine Ablehnung hat lediglich zur Folge, dass Sie keine kommerziellen Angebote für unsere Produkte oder Dienstleistungen erhalten.

Im Zusammenhang mit dem Versand der oben genannten Mitteilungen können wir auf der Grundlage der von Ihnen bereitgestellten Informationen Geschäftsprofile erstellen, um Ihnen die Produkte und Dienstleistungen anzubieten, die Ihren Interessen am besten entsprechen.

  • Falls Sie uns Ihren Lebenslauf zusenden, verarbeiten wir diesen, um Informationen über Personen zu erhalten, die ein Praktikum bei uns absolvieren und/oder bei uns arbeiten möchten, damit wir die entsprechenden Personalauswahlverfahren durchführen können.
  • Wenn Sie ein Freund oder Follower von uns in sozialen Netzwerken werden, verarbeiten wir Ihre Daten, um Sie über diese Kanäle über unsere Aktivitäten und Werbeaktionen zu informieren. Bei den zu diesem Zweck verarbeiteten Datenkategorien handelt es sich um Identifikationsdaten.

Wie lange verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir bewahren Ihre Daten nur so lange auf, wie es notwendig ist, um den Zweck zu erfüllen, zu dem sie erhoben wurden, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen und um eventuellen Verpflichtungen zu entsprechen, die sich aus der Erfüllung des Zwecks ergeben, zu dem die Daten erhoben wurden.

Zu diesem Zweck werden die Daten, die für die Verwaltung der Kunden- und Lieferantenbeziehungen sowie für die Abrechnung und den Einzug der Leistungen erforderlich sind, so lange aufbewahrt, wie der Vertrag in Kraft ist. Nach Beendigung dieser Beziehung können die Daten gegebenenfalls für den Zeitraum aufbewahrt werden, der von den geltenden Rechtsvorschriften vorgeschrieben wird, sowie bis zum Erlöschen etwaiger Verpflichtungen aus dem Vertrag.

Die Reservierungsdaten werden für die Dauer Ihres Aufenthaltes und für die Erbringung der angeforderten Dienstleistungen aufbewahrt, sowie für den Zeitraum, der von der geltenden Gesetzgebung vorgesehen ist, und bis zum Erlöschen eventueller Verpflichtungen, die sich aus den erbrachten Dienstleistungen ergeben. Zur Erfüllung der Meldepflichten, die sich aus den Vorschriften zum Schutz der öffentlichen Sicherheit ergeben, werden die Registrierungsdaten der Nutzer für einen Zeitraum von 3 Jahren nach Beendigung der vertraglich vereinbarten Dienstleistung oder Leistung aufbewahrt.

Die Daten zur Bearbeitung von Anmeldungen zu Veranstaltungen und Aktivitäten, einschließlich der aufgenommenen Fotos und Videos, können für die Dauer der Veranstaltung oder Aktivität und zu deren Promotion sowie darüber hinaus aufbewahrt werden, um eventuellen sich daraus ergebenden rechtlichen Verpflichtungen nachkommen zu können.

Daten, die zur Bearbeitung von Anträgen, Bitten, Anfragen oder Beschwerden verarbeitet werden, werden so lange aufbewahrt, wie es für die Beantwortung und die endgültige Erledigung erforderlich ist. Anschließend werden sie für einen Zeitraum von einem Jahr als Kommunikationshistorie aufbewahrt, sofern Sie nicht vorher ihre Löschung beantragen.

Daten, die für die Zusendung kommerzieller Mitteilungen verwendet werden, werden auf unbestimmte Zeit gespeichert, bis Sie uns auffordern, diese Daten zu löschen oder keine weiteren kommerziellen Mitteilungen von uns zu erhalten. Daten potenzieller Kunden, die keinen Vertrag über unsere Produkte oder Dienstleistungen abschließen und keine kommerziellen Informationen erhalten möchten, werden gelöscht, sobald bestätigt wird, dass kein Vertrag zustande kommt. Für den Fall, dass die frühere Beziehung zwischen den Parteien, auch wenn sie noch nicht abgeschlossen ist, zu möglichen Verbindlichkeiten führen könnte, werden die Daten bis zum Ablauf der Verjährungsfrist aufbewahrt.

Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen oder die wir von Ihnen erhalten, um an einem bestimmten offenen Einstellungsverfahren teilzunehmen, werden bis zum Abschluss des Verfahrens aufbewahrt und danach gelöscht, es sei denn, der Bewerber wird ausgewählt. Wenn abgelehnte Bewerber wünschen, dass wir ihren Lebenslauf für künftige Auswahlverfahren aufbewahren, müssen sie dies ausdrücklich per E-Mail beantragen. In diesem Fall und wenn Sie uns Ihren Lebenslauf unaufgefordert zusenden, damit wir ihn bei künftigen Auswahlverfahren berücksichtigen können, werden die Daten maximal ein Jahr ab der letzten Aktualisierung aufbewahrt. Sie müssen die persönlichen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, auf dem neuesten Stand halten, insbesondere in Bezug auf Ihre Ausbildung und Berufserfahrung.

Gelegentlich werden im Rahmen des Einstellungsverfahrens Jobportale genutzt, um Bewerberinnen und Bewerber zu finden, die den von uns gesuchten Berufsprofilen entsprechen, vorbehaltlich der Datenschutzrichtlinien dieser Plattformen. In diesen Fällen werden die folgenden Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet: Identifikationsdaten, Daten zu persönlichen Merkmalen, Beschäftigungsdaten, akademische und berufliche Daten sowie alle anderen Informationen, die der Bewerber auf dem Jobportal veröffentlicht oder in seinem Lebenslauf angegeben hat.

Daten, die Sie über soziale Netzwerke zur Verfügung stellen, werden so lange gespeichert, wie Sie unser Freund oder Follower auf der jeweiligen Plattform bleiben.

 

Auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Kunden- und Anbieterdaten ist die Abwicklung des Vertragsverhältnisses sowie der Daten zur Verwaltung der Buchungen. Wenn ein Gast Allergien oder gesundheitliche Probleme hat und uns darüber informiert, verarbeiten wir diese Informationen auf der Grundlage seiner Einwilligung, die durch die Bereitstellung seiner Daten zum Ausdruck gebracht wird. Ziel ist es, ihm Serviceleistungen anzubieten, die auf seine Bedürfnisse zugeschnitten sind. Sie sind nicht verpflichtet, uns Ihre Gesundheitsdaten zur Verfügung zu stellen, auch wenn dies bedeuten kann, dass die von uns angebotenen Serviceleistungen nicht auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Daten, die für die Verarbeitung von Anmeldungen zu Veranstaltungen und Aktivitäten, einschließlich der Aufnahme von Bildern und Videos, erforderlich sind, werden auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung der Person, die die Daten zur Verfügung stellt, verarbeitet.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Beantwortung von Informationswünschen, Anfragen, Auskunftsersuchen und Beschwerden erfolgt auf der Grundlage der Einwilligung der betroffenen Person.

Das prospektive Angebot von Serviceleistungen an unsere Kunden beruht auf der Befriedigung des berechtigten geschäftlichen Interesses, ihnen den Abschluss weiterer Verträge über Produkte oder Dienstleistungen anbieten zu können und sie so an uns zu binden. Dieses berechtigte Interesse wird durch die geltenden gesetzlichen Bestimmungen (Datenschutzgrundverordnung) anerkannt, die die Verarbeitung personenbezogener Daten auf dieser Rechtsgrundlage für Zwecke des Direktmarketings ausdrücklich erlauben. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie das Recht haben, sich dieser Verarbeitung Ihrer Daten zu widersetzen. Dies können Sie auf eine der in dieser Klausel vorgesehenen Weisen tun.

Das Angebot von Serviceleistungen der anderen Hotels, die unter der Marke der Rosa Group betrieben werden, sowie die Zusendung kommerzieller Mitteilungen über die Serviceleistungen dieses Hotels an Personen, die Interesse bekundet haben, aber nicht unsere Kunden sind oder geworden sind, beruht auf der Zustimmung des Interessenten. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden, ohne dass dies andere Folgen als die Einstellung des Erhalts von Werbemitteilungen hat und ohne dass die bereits erfolgte Verarbeitung der Daten beeinträchtigt wird.

Das Bestehen eines vorvertraglichen Verhältnisses ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Lebensläufen, die Sie uns zusenden oder die wir von Stellenbörsen für ein bestimmtes offenes Einstellungsverfahren erhalten. Darüber hinaus können im Rahmen von Vorstellungsgesprächen oder Auswahlverfahren weitere Daten erhoben werden, deren Verarbeitung auf derselben Rechtsgrundlage erfolgt.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten in Ihrem Lebenslauf ist Ihre Einwilligung, die Sie jederzeit widerrufen können. Dies gilt, wenn Sie uns gebeten haben, Ihren Lebenslauf im Anschluss an ein Bewerbungsverfahren aufzubewahren, oder wenn Sie ihn uns unaufgefordert zugesandt haben.

Daten, die Sie uns über Social Media zur Verfügung stellen, werden auf der Rechtsgrundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet.

Es werden die Datenkategorien verarbeitet, die in dem Formular oder Vertrag, mit dem Sie uns Ihre Daten zur Verfügung stellen, angefordert werden.

 

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Die Daten werden an folgende Empfänger weitergeleitet:

  1. Die zuständigen öffentlichen Verwaltungen, einschließlich Richter und Gerichte, in den vom Gesetz vorgesehenen Fällen und für die vom Gesetz vorgesehenen Zwecke.
  2. Finanzinstitute, mit denen die Verwaltung der Einzüge und Zahlungen abgewickelt wird.
  3. Unternehmen, mit denen ein Vertrag über zusätzliche Serviceleistungen zur Unterkunft abgeschlossen wurde (z. B. Ausflüge, Autovermietung, Besichtigungen usw.).
  4. Staatliche Sicherheitskräfte und Korps zur Einhaltung der öffentlichen Sicherheitsvorschriften.
  5. An die anderen Unternehmen der Rosa Gruppe, die im Hotelbereich tätig sind (Gestión Atlántica S.L., Hotel Los Fariones S.A., Hotel Princesa Yaiza S.A., Hotel Aguere S.L., Centro Deportivo Fariones S.L., B.T.L Lanzarote S.L., Finca de Uga S.L., Playa Blanca Gestión S.L., Room 214 S.L. und Donna Shop S.L.), um die angeforderten und angebotenen Serviceleistungen korrekt zu verwalten.

Obwohl es sich nicht um eine Weitergabe von Daten handelt, ist es möglich, dass Dritte, die als unsere Zulieferer tätig sind, im Rahmen der Erbringung der Serviceleistung Zugang zu Ihren Daten haben. Diese Dritten greifen auf Ihre Daten gemäß unseren Anweisungen zu und dürfen sie nicht für andere Zwecke verwenden. Sie tun dies streng vertraulich und auf der Grundlage eines Vertrags, in dem sie sich verpflichten, die Anforderungen der geltenden Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten einzuhalten.

Welche Rechte haben Sie, wenn Sie uns Ihre Daten zur Verfügung stellen?

Jede Person hat das Recht, eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob personenbezogene Daten, die sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Betroffene Personen haben das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten und gegebenenfalls auf Löschung dieser Daten, wenn sie für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden.

Unter den in der Datenschutz-Grundverordnung festgelegten Bedingungen können die Betroffenen die Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten oder deren Übertragbarkeit verlangen; in diesem Fall werden wir die Daten nur zur Geltendmachung oder Verteidigung von Ansprüchen aufbewahren.

Unter bestimmten Umständen und aus Gründen, die sich auf ihre besondere Situation beziehen, können betroffene Personen der Verarbeitung ihrer Daten widersprechen. Wenn Sie Ihre Einwilligung für einen bestimmten Zweck erteilt haben, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. In diesem Fall werden wir die Verarbeitung der Daten einstellen bzw. die Daten nicht mehr für den betreffenden Zweck verarbeiten, es sei denn, es liegen zwingende schutzwürdige Gründe vor oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung oder Abwehr von Rechtsansprüchen.

Darüber hinaus haben Sie nach dem Datenschutzgesetz das Recht, gegen Entscheidungen Widerspruch einzulegen, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung Ihrer Daten beruhen, sofern dies der Fall ist.

Die vorgenannten Rechte werden im Folgenden beschrieben:

  • Sie sind gebührenfrei, es sei denn, es handelt sich um offensichtlich unbegründete oder exzessive (z. B. wiederholte) Anträge. In diesem Fall kann eine Gebühr erhoben werden, die in einem angemessenen Verhältnis zu den entstandenen Verwaltungskosten oder der Ablehnung steht.
  • Sie können Ihre Rechte direkt oder über Ihren gesetzlichen oder ehrenamtlichen Vertreter wahrnehmen.
  • Ihr Antrag muss innerhalb eines Monats beantwortet werden, wobei diese Frist je nach Komplexität und Anzahl der Anträge um weitere zwei Monate verlängert werden kann.
  • Wir sind verpflichtet, Sie über die Mittel zur Ausübung dieser Rechte zu informieren. Diese Mittel müssen zugänglich sein, ohne dass wir Ihnen die Ausübung des Rechts allein mit der Begründung verweigern können, dass Sie ein anderes Mittel gewählt haben. Wird der Antrag auf elektronischem Wege gestellt, so werden die Informationen, soweit möglich, auf elektronischem Wege erteilt, es sei denn, Sie bitten uns um etwas anderes.
  • Sollte dem Antrag – aus welchen Gründen auch immer – nicht entsprochen werden, so werden wir Sie spätestens innerhalb eines Monats über die Gründe hierfür sowie über die Möglichkeit, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, in Kenntnis setzen.

Um Ihnen die Ausübung der oben genannten Rechte zu erleichtern, stellen wir Ihnen nachstehend Links zu den entsprechenden Antragsformularen zur Verfügung:

Sie können alle oben genannten Rechte ausüben, indem Sie sich über die am Anfang dieser Klausel angegebenen Kontaktdaten an uns wenden.

Bei Verletzung Ihrer Rechte, insbesondere wenn die Ausübung dieser Rechte nicht zufriedenstellend erfolgt, können Sie sich bei der spanischen Datenschutzbehörde (Kontaktdaten: www.aepd.es) oder einer anderen zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren. Bei diesen Stellen können Sie auch weitere Informationen über Ihre Rechte erhalten.

 

Wie schützen wir Ihre personenbezogenen Daten?

Wir verpflichten uns, die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu schützen. Wir setzen angemessene, zuverlässige und wirksame physische, organisatorische und technische Maßnahmen, Kontrollen und Verfahren ein, um die Integrität und Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten und Ihre Privatsphäre zu schützen.

Darüber hinaus wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Zugang zu personenbezogenen Daten haben, geschult und sind sich ihrer Pflichten im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bewusst.

In die Verträge, die wir mit unseren Zulieferern abschließen, nehmen wir Klauseln auf, die sie verpflichten, die personenbezogenen Daten, zu denen sie im Rahmen des Auftrags Zugang erhalten, vertraulich zu behandeln und die erforderlichen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, um die dauerhafte Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu gewährleisten.

Alle diese Sicherheitsmaßnahmen werden regelmäßig überprüft, um ihre Angemessenheit und Wirksamkeit sicherzustellen.

Eine absolute Sicherheit kann jedoch nicht garantiert werden, denn kein Sicherheitssystem ist unverletzlich. Sollten daher Informationen, die sich unter unserer Kontrolle befinden und von uns verarbeitet werden, von einer Sicherheitsverletzung betroffen sein, werden wir angemessene Schritte unternehmen, um den Vorfall zu untersuchen, die Aufsichtsbehörde und gegebenenfalls die möglicherweise betroffenen Nutzer zu benachrichtigen, damit diese geeignete Maßnahmen ergreifen können.

 

Welche Verantwortung haben Sie als betroffene Person?

Indem Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, versichern Sie, dass Sie mindestens 14 Jahre alt sind und dass die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten wahr, genau, vollständig und aktuell sind.

In diesem Sinne ist die betroffene Person für die Richtigkeit der Daten verantwortlich und muss diese in angemessener Weise auf dem neuesten Stand halten, so dass sie ihrer tatsächlichen Situation entsprechen. Die betroffene Person übernimmt die Verantwortung für alle falschen oder ungenauen Daten, die sie uns zur Verfügung stellt, sowie für alle direkten oder indirekten Schäden, die daraus entstehen können.

Wenn Sie uns Daten von Dritten zur Verfügung stellen, übernehmen Sie die Verantwortung dafür, diese vorher über alle Bestimmungen von Artikel 14 der Allgemeinen Datenschutzverordnung unter den dort festgelegten Bedingungen zu informieren.

 

Wie erhalten wir Ihre Daten?

In jenen Fällen, in denen die Nutzerregistrierung über soziale Netzwerke erfolgt, stammen die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten von dem jeweiligen sozialen Netzwerk, dem der Interessent diese Daten zuvor zu den in den entsprechenden Datenschutzrichtlinien festgelegten Zwecken zur Verfügung gestellt hat. Die Datenkategorien, die wir von dem betreffenden sozialen Netzwerk erheben, sind diejenigen, die in unserem Registrierungsformular erscheinen und die Sie diesem sozialen Netzwerk zur Verfügung gestellt haben. Wenn für die Registrierung auf unserer Website mehr als die von dem sozialen Netzwerk zur Verfügung gestellten Daten erforderlich sind, müssen Sie diese zusätzlichen Daten auf unserem Registrierungsformular angeben, vorbehaltlich der in dieser Datenschutzrichtlinie dargelegten Datenschutzbestimmungen.

Buchen
Bitte drehen Sie Ihr Gerät